Rseanes.com

Hauptseite

ADA-Haus-Plan-Leitlinien

Die Amerikaner mit Behinderungen Act (ADA) ist ein Bundesgesetz zum Schutz der Rechte von behinderten Menschen. Eine Reihe von ADA Entwurfsrichtlinien wurde entwickelt, um die Designer bei der Erstellung von zugänglichen Raum für Menschen mit Behinderungen zu helfen.

Überlegungen zur

Staatlichen und lokalen Gesetze haben oft ihre eigenen Anforderungen an behindertengerechte Gestaltung. ADA-Richtlinien sind nicht dazu gedacht, staatliche oder lokale Gesetze zu ersetzen, sondern dienen als Mindestanforderungen. Die ADA-Richtlinien sind nicht für private Wohnheime erforderlich; Allerdings dienen sie als eine gute Faustregel beim Entwerfen eines Haus-Plans, eine behinderte Person unterzubringen.

Funktion

ADA-Design-Richtlinien dienen zum Schutz der Rechte von behinderten Menschen dadurch, dass der Raum für Menschen mit und ohne Behinderung gleichermaßen zugänglich ist. Barrierefreiheit wird oft durch Rampen, Aufzüge oder Aufzüge, oder dadurch, dass zusätzlichen Speicherplatz in bestimmten Räumen bereitgestellt. Die Montagehöhe von Vorrichtungen ist ein weiterer wichtiger Aspekt für die Bereitstellung von Barrierefreiheit.

Anregungen

Gehwege und Rampen sind leichter zugänglich für diejenigen im Rollstuhl, wenn sie eine minimale Breite von 36 Zoll bieten. Türen sollten mindestens 32 Zoll von Freiflächen für Durchgang bereitstellen. Lampen sollten in niedrigeren Positionen aufgrund einer Person begrenzte Reichweite beim Sitzen im Rollstuhl montiert werden. Hervorstehende Objekte kann zu einer blinden Person gefährlich sein.


Verwandte Artikel